Probleme & Lösungen

Die Härte des Wassers spielt beispielsweise beim Waschen von Wäsche eine erhebliche Rolle. Je weicher das Wasser, desto weniger Waschmittel sind bei der Wäschepflege erforderlich.

Bei hartem Wasser bilden die ins Wasser eingebrachten Seifen mit den gelösten Härtebildnern unlösliche Kalkseifen, die über keine Reinigungswirkung mehr verfügen. Darüber hinaus führen diese Kalkseifen beim Waschen von Textilien in Wasser mit hoher Gesamtwasserhärte zu einer Verunreinigung der Textilien.